Käseplatte anrichten: Inspiration und Tipps

Egal ob auf Brot, Pizza, Pasta oder als Snack - von Käse kann man nie genug bekommen! Deshalb haben Käseplatten im Laufe der Zeit auch immer mehr an Beliebtheit gewonnen. Sie eignen sich für viele Anlässe und können nach Belieben gestaltet und dekoriert werden. In unserem Beitrag geben wir dir ein paar hilfreiche Tipps mit auf den Weg, damit auch du für deine nächste Feier eine wunderschöne, leckere Käseplatte zaubern kannst.

Und damit: Los geht's!

 

1. Wann bietet sich eine Käseplatte an?

Grundsätzlich bietet sich eine Käseplatte für viele Anlässe und Feierlichkeiten an. So macht sich das kleine Käsebuffet immer gut an Feiertagen wie Weihnachten oder Ostern, wo sich die ganze Familie versammelt. Hier kann die Platte, wenn sie schön dekoriert wird, gleichzeitig als Eyecatcher am Buffet dienen.

Auch an Geburtstagen kann eine leckere Käseplatte zum Highlight werden. Die Gäste können so jederzeit auf einen leckeren Snack am Geburtstagsbuffet zurückgreifen, den sie mit den verschiedenen Beilagen kombinieren können. Natürlich eignet sich eine Käseplatte auch optimal für einen entspannten Brunch oder gemütliche Treffen mit Freunden oder Familie.

Kleiner Insider-Tipp: Bei dir steht bald ein romantisches Date an? Super! Finde heraus, ob dein Date Käse mag, denn mit einer schön angerichteten Käseplatte und einem guten Glas Wein kannst du deine/n Zukünftige/n bestimmt positiv überraschen und erntest ein großes "WOW"!

Natürlich gilt als Grundregel vor jeder dieser Festlichkeiten immer:

Finde zunächst heraus, ob deine Gäste oder zumindest ein Teil davon Käse mag, damit du die Größe der Platte anpassen kannst und weißt, ob sie sich auch lohnt. Sollte dem so sein, kannst du dich in die weitere Planung begeben.

 

2. Welcher Käse gehört auf die Käseplatte?

Es kommt natürlich darauf an, wie groß die jeweilige Käseplatte werden soll. Im Durchschnitt sollten aber nicht weniger als 5 Sorten vertreten sein, damit die Gäste eine schöne Auswahl haben. Wir empfehlen, im Durchschnitt 5-7 verschiedene Käsesorten zu verwenden, damit für jeden Geschmack und jede Vorliebe garantiert etwas dabei ist.

Man sollte außerdem immer auf eine angemessene Vielfalt der Käsesorten achten und deshalb Käse verschiedener Texturen (Hart- und Weichkäse) sowie verschiedener Milchtypen (Kuh-, Schafs- oder Ziegenmilch etc.) verwenden. So bekommen die Gäste nicht nur die Möglichkeit, auf ihre altbewährten Lieblinge zurückzugreifen, sondern können ebenso Neues ausprobieren.

 

3. Das Anrichten der Käseplatte

Du hast dir überlegt, welche Käsesorten du auf der Platte anbieten möchtest und diese besorgt? Super! Dann kommen wir nun zum Anrichten der Käseplatte.

Es kommt hierbei natürlich darauf an, welchen Stil du bevorzugst. Möchtest du einen eher rustikalen Stil repräsentieren? Dann ist ein großes Holzbrett optimal geeignet. Soll es dagegen doch etwas edler sein, würde sich beispielsweise eine schöne Schieferplatte anbieten. Den Möglichkeiten sind hier keine Grenzen gesetzt und der Käse wird, egal für welche Serviermöglichkeit du dich entscheidest, ein wahrer Genuss!

Beim Anrichten des Käses selbst kannst du verschiedene Wege wählen: Du kannst den Käse beispielsweise nach Texturen und Milchtypen ordnen, ihn nach Ländern sortieren (z.B. Schweizer Käse, Französischer Käse…) oder ihn bunt durchmischen. Eine weitere Möglichkeit wäre, den Käse nach Geschmack anzurichten - sprich von mild nach würzig oder umgekehrt. Auch hier kannst du frei entscheiden und dich austoben.

P.S.: Denke auch daran, für jede Käsesorte ein eigenes Messer beizulegen, damit sich die Geschmäcker nicht vermischen.

 

4. Das Dekorieren der Käseplatte

Eine Käseplatte kann mit der richtigen Deko zum wahren Eyecatcher auf jeder Party werden und das Beste daran ist, dass du auf den Käse geschmacklich abgestimmte Beilagen als Deko-Elemente nutzen kannst. Absolute Win-Win Situation!

Solche Beilagen können sein:

  • Obst (Feigen, Birnen Trauben…) und Gemüse (kleine Kirschtomaten)
  • Oliven und Nüsse (z.B. Walnüsse)
  • Brotsticks, Cracker und Salzbrezeln
  • Verschiedene Saucen (Preiselbeersoße, Chutneys, Feigensenf…)
  • Kaminwurzen und Salamischeiben
  • Kräuter (z.B. Rosmarinzweige) und essbare Blumen (z.B. Ringelblumen, Gänseblümchen…) 

 

lv_blog_K-seplatte_Schieferd51OFdCgqlwio

 Suche dir bestenfalls 3 bis max. 4 Beilagen als Deko-Elemente hiervon aus und beachte, dass diese lediglich dazu dienen sollen, den Käse geschmacklich zu unterstreichen und zu ergänzen.

 

Bei uns im Onlineshop findest du übrigens hochwertige Käsesorten, die sich optimal für deine Käseplatte eignen. Diese sind praktischerweise bereits in Paketen zusammengestellt  - du findest sie hier!

          

Wir hoffen, unsere Inspiration hat dir weitergeholfen. Viel Spaß beim Ausprobieren und nicht vergessen: say cheese! :-)